ÖFFNUNGSZEITEN
ALTENSTEIG
Mo. - Fr.
6:30 - 18:00 Uhr
ÖFFNUNGSZEITEN
A.-WALDDORF
Mo. - Fr.
7:00 - 17:00 Uhr
A.-Walddorf

Freispielnachmittage auch bei den Purzelwichten

Wie in Altensteig finden auch in Walddorf Freispielnachmittage für ehemalige, derzeitige und zukünftige Purzelfamilien statt. ( s.u.) 
Terminangaben sind momentan aufgrund der Corona Pandemie leider noch nicht möglich!




Altensteig

Musikalische Früherziehung jeden Mittwoch im Purzeltreff!

Dank einer Kooperation zwischen der Musikschule Altensteig und dem Purzeltreff Altensteig findet seit Januar 2015 wieder eine musikalische Früherziehung unter der Leitung von Veronika Kluge im Purzeltreff statt

In Kleingruppen von 4-5 Kindern lernen die Kinder in wöchentlichen Kursen von ca. 20 Minuten die verschiedenen Elemente der Musik kennen: Rhythmik, relatives Hören (z.B. Melodiebewegungen) und Orientierung im Tonraum (z.B. hoch-tief). Es zielt auf die Schulung der aktiven Wahrnehmung musikalischer Vorgänge. Die Kinder lernen über Spiele, Reime, Bewegung und Lieder die Sprache der Musik verstehen, ähnlich dem Erlernen anderer fremder Sprachen. Die Schulung des Gehörs und Umsetzung des Gehörten in die eigene Stimme ist ganz wesentlicher Bestandteil der musikalischen Früherziehung.

Bei weiteren Fragen, steht Ihnen das Purzeltreff-Team gerne zur Verfügung (Tel. 07453 952152)



A.-Walddorf

Musikalische Früherziehung auch für die Purzelwichte

Seit Februar nehmen auch Kinder der Purzelwichte an der musikalischen Früherziehung mit Frau Kluge , dem " Bummelzug" teil. Sie werden, begleitet von einer ihrer Erzieherinnen, mit dem "Purzelbus" abgeholt. Der "Bummelzug" findet immer mittwochs vormittags statt.



A.-Walddorf

Die Purzelwichte gehen Hand in Hand mit dem Kindergarten und der Grundschule

Die Purzelwichte haben sich in ihren Räumlichkeiten gut eingelebt und möchten nun mit dem Bildungshaus Walddorf zusammenarbeiten.  Sie werden zunächst mit kleinen Schritten, wie überschaubaren gemeinsamen Aktivitäten in Rhythmik und Bewegung, in die Welt des Kindergartens und der Schule einsteigen. Es sind noch weitere Ideen der Kooperation angedacht, wie z.B. Patenschaften der Kindergartenkinder für die Purzelwichte, gemeinsames Basteln und Werken in den geeigneten Räumen der Grundschule, Geschichten erzählen und spielen etc.
Die räumliche Nähe zu Kindergarten und Schule bieten ideale Voraussetzungen zur Zusammenarbeit undzur gemeinsamen Nutzung aller vorhandenen Räumlichkeiten: Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und bedanken uns bei der Schule und dem Kindergarten für die Offenheit gegenüber unserer Kinderkrippe.